Slide
DIO » TRUSTS Podcast: Data Sharing and EU’s digital strategic autonomy

TRUSTS Podcast: Data Sharing and EU’s digital strategic autonomy

2021-04-12T15:52:52+02:005. April 2021|News|

TRUSTS – Trusted Secure Data Sharing Space – ist eine Innovationsmaßnahme, die aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union unter der Fördervereinbarung Nr. 871481 finanziert wird. Ziel ist es, einen sicheren und vertrauenswürdigen europäischen Datenmarkt für die persönliche und industrielle Nutzung zu schaffen, indem  verschiedene Nutzer*innengruppen miteinander verbunden und generische Funktionalitäten für innovative Anwendungen und Dienste bereitstellt werden. Das Konsortium besteht aus siebzehn Partnern, die in neun Ländern in Österreich, Belgien, Zypern, Deutschland, Griechenland, Israel, den Niederlanden, Rumänien und Spanien ansässig sind. TRUSTS bringt Technologieanbieter*innen, Datenanbieter*innen, Forschungseinrichtungen und Multiplikator*innen zusammen. Das Projekt läuft von Januar 2020 bis Dezember 2022.

Informationen zum Projekt finden Sie auf der DIO Website sowie der TRUSTS Projektseite.

Im neuesten TRUSTS Podcast beantwortet Yuliya Miadzvetskaya Fragen zu rechtlichen Aspekte von TRUSTS und den Herausforderungen im Bereich der Datenweitergabe.

Gast: Yuliya Miadzvetskaya, Research Associate at the Center for IT & IP Law (KU Leuven)

Interviewer: Nina Popanton, Data Intelligence Offensive (DIO)

  • Wo gibt es große Lücken und Kontroversen bezüglich der Rechtslage beim Thema Data Sharing?
  • Was bringt der Data Governance Act im Hinblick auf die Förderung des Datenaustauschs in der EU?
  • Wie wird TRUSTS den politischen Entscheidungsträger*innen in der EU helfen, den rechtlichen Rahmen in Bezug auf Datentransaktionen anzugehen?
  • Kann das Gesetz als transformative Kraft genutzt werden, um die digitale strategische Autonomie der EU zu verbessern?

 

Weitere TRUSTS Podcasts: