DIO will Daten intelligent Nutzen und den Daten-Service-Ökosystem Gedanken in Österreich implementieren. Gemeinsam und im Austausch mit internationalen Initiativen, wie BDVA und IDSA arbeiten wir im interaktiven Prozess an ein Framework, welches an GAIA-X angelehnt, einen souveränen, sicheren und monetären Datenhandel ermöglicht. So wollen wir von einem Daten-Austausch-Prinzip über ein Daten-Handels-Prinzip auf ein Daten-Service-Ökosystem hinarbeiten und Datensilos aufbrechen, um den Zugang zu Daten so barrierefrei wie möglich zu schaffen – getrieben von der Community.

Nur so kann das volle Innovationspotenzial von Daten ausschöpft werden und ein nachhaltiger Mehrwert für uns als Gesellschaft entstehen: wie die Klimaziele zu erreichen, Ungleichheiten vorzubeugen und ein partnerschaftliches Miteinander zu ermöglichen.

Dazu brauchen wir Ihre Expertise!

In Data Spaces wollen wir in Domänen bzw. themenspezifischen Plattformen Use-Cases ausfindig machen, welche die Nutzung und den Handel von Daten in einem klar abgegrenzten Teilgebiet mittels einer speziellen Softwarelösung ermöglichen. Die Software soll es den teilnehmenden Organisationen ermöglichen, in einem geschützten und experimentellen Rahmen die pilothafte Zusammenführung von Daten aus unterschiedlichen Quellen in einer gemeinsamen einheitlichen Datenstruktur zusammenzuführen.

Mehr zu Data Spaces finden Sie hier      alle DIO-Data Spaces auf einen Blick

Wollen Sie mit uns den Datenaustausch vorantreiben?

Beteiligen Sie sich an einem DIO Data Space. Aktuelle Themen sind beispielsweise:

Mobilitätswende

Wie können Verkehr und Mobilität auf nachhaltige Energieträger, sanfte Mobilitätsnutzung und eine Vernetzung verschiedener Formen des Individualverkehrs und des öffentlichen Personennahverkehrs umgestellt werden? Dabei ist darf nicht außer Acht gelassen werden, dass die Mobilitätswende auch einen kulturellen Wandel, eine Umverteilung des öffentlichen Raums und eine Umleitung von Geldströmen beinhaltet.

Kreislaufwirtschaft

Die Kreislaufwirtschaft ist ein Modell der Produktion und des Verbrauchs, bei dem bestehende Materialien und Produkte so lange wie möglich geteilt, geleast, wiederverwendet, repariert, aufgearbeitet und recycelt werden. Sind Recycling und digitalisierte bzw. optimierte Systeme essenzielle Bestandteile für eine nachhaltige und funktionierende Kreislaufwirtschaft?

Handel

Die Digitalisierung bietet dem Handel die Chance, Kund*innen aufgrund ihres Kaufverhaltens besser kennenzulernen und mit persönlich relevanten Angeboten auf ihrem bevorzugten „Kanal“ anzusprechen. Dazu kommen die vielfältigen Möglichkeiten des After Sales Service und automatischen Preis-Updates. Die Märkte werden dadurch völlig transparent und global, die räumliche Nähe geht als Wettbewerbsvorteil verloren. Wie gehen Sie damit um?

Geodaten

Wie erfasst man die Erde in Karten und Plänen? Woher kommen die Daten für Google Maps, OpenStreetMap & Co? Wie verknüpft man Geodaten, um neue Informationen zu erhalten? Diesen Fragen wollen wir nachgehen.

Medien

Medien gehören zu den Bereichen, die seit vielen Jahren wohl die größten Auswirkungen der Digitalisierung erfahren – von der klassischen Tageszeitung über Social Media bis zu Filmen und Kunst. Auch wenn längst nicht alle klassischen Medien von einer digitalen Variante abgelöst wurden: Ihre Inhalte entstehen heute fast ausschließlich digital. Diese Auswirkungen sind vielschichtig – Digitaltechnik eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, sind aber dem Anpassungsdruck ausgesetzt.

Machen Sie mit!