Österreichs Innovationsministerium BMK fördert F&E jährlich mit knapp 10 Mio. Euro 

06. Oktober 2022, Wien. Jährlich stellt das BMK mehrere Millionen Euro für kooperative F&E-Projekte im Rahmen des österreichischen F&E-Förderungsprogramms für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zur Verfügung. Jedes Jahr wird dabei ein neuer Schwerpunkt gesetzt, um nachhaltige Schritte in eine technologisch gut versierte Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen.

 Jährlich definiert das BMK dafür unterschiedliche Schwerpunkte, die in den Ausschreibungsleitfäden beschrieben werden. Diese waren in der Ausschreibung 2020 zum Beispiel „Datengetriebene Technologien“, „Datenkreise im Bereich Logistik und Resilienz“ und „Datenkreise im Bereich Al Trainingsdaten“. All diese F&E-Projekte und -Dienstleistungen sollen in Österreich einen Beitrag zur wirtschaftlichen Transformation durch die Nutzung von Daten leisten. Daraus resultierende Ergebnisse sind zum Beispiel ein Schema für Data Spaces und daraus resultierende Use Cases (damaliges Wording: Datenkreise); wichtige Guidelines für smart Datennutzung im Energiebereich oder auch neuartige Richtungen von KI-Nutzung im Mobilitätsbereich. Informationen zu allen F&E-Projekten und Dienstleistungen können unter folgendem Folder gewonnen werden:

Lernen Sie die geförderten Projekte kennen!

 

Mit der Ausschreibung des letzten Jahres wird das Ziel „Spitzentechnologien weiterentwickeln“ verfolgt. Damit fördert das BMK die nachhaltige Entwicklung von Daten-Service-Ökosystemen, denn bestehende Technologien können auf den aktuellen und zukünftigen Need von Unternehmen, Organisationen und der öffentlichen Verwaltung zugeschärft werden. Durch die Spezifizierung aus teilweise früher umgesetzten Projekten steigert sich der Impact der Investitionen. Durch diese Bemühungen rücken wir alle einem flexibleren, kooperativ-kreativeren Wirtschaftsstandort Österreich näher, in dem eine Vielfalt verschiedener Akteur:innen zusammenarbeitet und dadurch mehr erreicht als frühere Insellösungen.  

Dies freut uns als Verein zur Förderung einer kollaborativen Datenökonomie besonders!

Weitere Infos zu IKT der Zukunft können hier gefunden werden. 

Spezifische Informationen und Updates zu den Projekten der Ausschreibung 2020 sowie FAQs und Tipps zum verbindlichen Data Management Plan können auf unserer DIO-Subseite aufgerufen werden.