Deutsch  |  English

Der Verein zur Förderung der Datenwirtschaft und der Optimierung von Datentechnologien – gegründet 2018

Events

Zweites regionales DIO-Stakeholder-Treffen bei Salzburg

21. Mai 2019, Fuschlsee bei Salzburg

Nach dem ersten erfolgreichen regionalen DIO-Stakeholder-Treffen in Graz am 10. April 2019 mit rund 20 TeilnehmerInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung wird das zweite regionale Treffen am Fuschlsee bei Salzburg am 21. Mai 2019 stattfinden. Weitere DIO-Stakeholder-Treffen in weiteren Bundesländern Österreichs sowie Konferenzteilnahmen sind für das laufende Jahr geplant.

Der 2018 auf Initiative der RSA FG neu gegründeten Data Intelligence Offensive – kurz: DIO – geht es um die Förderung der Datenwirtschaft in Österreich unter besonderer Berücksichtigung von Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI). "Es wird ein Perspektivenwechsel von einem Austauschkonzept zu einem Handelskonzept, von Data Exchange zu Data Sharing and Trading vollzogen, unter Implementierung von europäischen Werten wie Datenschutz und Datensouveränität...", heißt es programmatisch. Es geht also 1) um neue Wege der Monetarisierung in der Datenwirtschaft (wie etwa Smart Contracts oder Datenbroker) und 2) um die genuin europäische ethische Perspektive auf die "Datafizierung".

Beim zweiten regionalen Stakeholder-Treffen werden auch die Arbeitsschwerpunkte und -ziele der DIO für das laufende Jahr vorgestellt werden. Die DIO-Arbeitsschwerpunkte für 2019 finden Sie auch hier als PDF.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter Bitte Javascript aktivieren!.

  • Wann? Dienstag, 21. Mai 2019, genaue Uhrzeit und genauer Raum werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Bei dieser Konferenz wird Prof. DDr. Peter A. Bruck, Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Gesamtleiter der RSA FG, einen Vortrag zum Thema "AI braucht Datenwirtschaft zur Wertschöpfung: Data Sharing – Data Spaces – Daten-Souveränität" halten (Dienstag, 21. Mai 2019, 17:10).

Des Weiteren wird er auf der Konferenz in einem Arbeitskreis den Themenblock "Leben und Arbeit in der digitalisierten Gesellschaft: Die Technologie wird Teil unserer Identität. Wo müssen wir umdenken?" moderieren.

Kommentare ()